COVID-19 #stayhome – Willkommen im Home-Office!

By | 17. März 2020

Arbeiten im Homeoffice

Was zu beachten ist, wenn Sie plötzlich die geliebten KollegInnen nicht mehr direkt um sich haben, und wie der Arbeitsablauf so sein kann, beschreibt dieser Artikel. Aufgrund der ohnehin ernsten Lage, wollen wir nicht alles was hier steht zu ernst nehmen. Viel Spaß!

Homeoffice mal andersWorauf müssen Sie achten im Homeoffice

  1. Ruhe – da die Kinder ja auch gerade keine Schule haben, nutzen diese die Zeit gerne um Ihnen bei der Arbeit zu “helfen”. Sie sollten auf jeden Fall darauf achten, dass Ihr Nachwuchs beschäftigt ist.
  2. Auch Kinder können Kaffeemaschinen bedienen. Eine gute Beschäftigung für Kinder ist zum Beispiel die Bedienungsanleitung der Kaffeemaschine. Damit ist gewährleistet, dass es an Ihrem Schreibtisch keinen Versorgungsengpass von Kaffee gibt.
  3. Ist dies nicht möglich, bauen Sie entweder die Kaffeeinfrastruktur in Reichweite Ihres Arbeitsplatzes auf oder verlegen den zur Kaffeemaschine.
  4. Installieren Sie Desktopanwendungen von >>WhatsApp, >>Viber und >>Telegram, damit sie effizient mit den KollegInnen chatten können. Per Tastatur geht das einfach besser und sie müssen nicht dauernd auf dem Handy tippen
  5. Legen Sie Pausen ein – auch wenn die aktuelle Netflix-Serie, die Sie neben dem Rechner auf dem Fernseher laufen haben es nicht wirklich zulässt, Binge-Watching während der Arbeitszeit ist sehr anstrengend. Daher, spätestens nach zwei Folgen kurz aufstehen und nachsehen was der Nachwuchs in der Küche treibt.
  6. Fassen Sie sich kurz am Telefon. Sie müssen vermitteln, dass sie im Homeoffice mindestens genau so viel arbeiten wie im Büro. Daher gilt: nicht ausschweifen und ankündigen, dass sicher gleich der oder die nächste anruft.
  7. Kein Essen neben der Tastatur. Nehmen Sie sich die Zeit und essen Sie dort wo Sie immer essen und nicht am Arbeitsplatz. Sie arbeiten ja auch nicht am Esstisch… oder etwa doch?
  8. Vermeiden Sie Videokonferenzen – es geht niemanden etwas an, dass Sie noch im Nachtgewand sind und die Frisur keine ist.
  9. Fragen Sie mindestens einmal pro Tag beim IT-Support nach, egal wegen was. Am besten nutzen Sie gängige Phrasen wie “Das Internet ist kaputt” oder “Der schreibt da irgendwas hin”. Das zeigt, dass Sie viel arbeiten.
  10. Teilen Sie allen Menschen in Ihrer Freundesliste auf Facebook mit, dass Sie jetzt von zu Hause aus arbeiten, damit diese Sie unterstützen können und Sie nicht verpassen, wenn jemand etwas wichtiges postet.
  11. Sollte die IT nicht klappen oder irgendetwas anderes am Rechner oder gar auf Ihrer Webseite nicht funktionieren…. >> DIE GUTE WEBSEITE HILFT 😉

 

Viel Erfolg im Homeoffice!