LTE auf Smartphones – begrenzt sinnvoll

By | 22. Oktober 2013

Im ersten Artikel zum Thema LTE bin ich schon kurz auf die Verwendung dieser Technik in Smartphones eingegangen. Die aktuellen Pressemeldungen im Bezug auf LTE Österreich und die Lizenzvergabe (z.B. ORF – Teure LTE Lizenzen) gehen insbesondere bei den Nennungen von LTE Tarifen fast ausschließlich auf jene für Smartphones ein. Daher noch ein Artikel und ein Hinweis:

LTE Internet – Auf Smartphones ein Luxus

Wenn Sie Ihr Smartphone nicht explizit dazu nutzen um eine Internetverbindung für Ihren PC herzustellen und bei dieser äußersten Wert auf Geschwindigkeit legen, benötigen Sie kein LTE auf dem Handy. Warum?

  • – Datenlimits sehr schnell erreicht (auch wenn für LTE nicht explizit angegeben, gilt jenes des Mobilfunkvertrages!)
  • – Größe der Bildschirme erfordert kein HD für gestochen scharfe Videos
  • – selbiges gilt für Videotelefonie
  • – Ladezeiten von Webseiten sind auch bei normalem UMTS/HSDPA/usw. kurz
  • – Gesprächsqualität wird nicht wirklich besser durch LTE (wenn das jemand braucht)

Am Beispiel einer Webseite mit 1 MB sei kurz dargestellt:

  • Ladezeit per UMTS mit nur 2 MBit (256 kByte/s): 4 Sekunden
  • Ladezeit per LTE mit 20 MBit ( ca. 2,5 MByte /s): 0,4 Sekunden

Ja, das ist 10 mal so schnell aber im Prinzip sind 4 Sekunden mehr oder weniger auch egal – oder sollten es zumindest sein. Inhalte die über Apps, beispielsweise Telefonbücher abgefragt werden, bewegen sich ohnehin im kByte-Bereich.

Eine sehr angenehme Sache ist LTE wenn man viel auf Landkarten, die in Echtzeit downgeloadet werden zugreift, das funktioniert damit nämlich wirklich rasant – aber vorsicht auf das Datenvolumen:

Haben Sie 3 GB in Ihrem Vertrag enthalten, so können Sie diese theoretisch per LTE in ca. 20 Minuten verbraucht haben. Wenn Sie beispielsweise einen Film in HD von einem Streaminganbieter ansehen möchten, können Sie etwa 40 Minuten davon konsumieren, dann sind die 3 GB verbraucht.

Manche Mobilfunkanbieter stellen selbst Streaming-Video zur Verfügung, das im Normalfall das Datenvolumen nicht belastet – fragen Sie nach. Wie bereits erwähnt, reicht allerdings eine normale Video-Auflösung auf dem Handy vollkommen aus.

Wo ist LTE sinnvoll?

Wie im letzten Artikel schon erwähnt, lediglich bei LTE Modems für den mehr oder weniger stationären gebrauch OHNE Telefonie. Eine reine Datenkarte für einen Router oder ein LTE-Modem ist insbesondere in Regionen ohne flächendeckende Anbindung an Breitbandinternet interessant… wenn dort dann auch irgendwann LTE verfügbar sein wird.

 Zukunft von LTE

Wohlgemerkt, das oben geschriebene trifft für jetzt zu. Wenn Datenflatrates verfügbar werden und die LTE-Netzabdeckung stimmt, dann ist LTE eine feine Sache, keine Frage. Aber momentan gibt es beim Smartphonekauf und der Tarifauswahl wesentlichere Punkte als LTE ja oder nein.

Weitere Beiträge zum Thema Internetanschluss generell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.