Internetsuchmaschinen Anno 2013

By | 26. Mai 2013

photo credit: Stuck in Customs via photopin cc

Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber die Suche im Internet war schon mal besser. Ich spreche nicht von den Werbungen, die sind letztlich das täglich Brot der Suchmaschinenbetreiber, was mir aufstößt sind die Suchmaschinen, die von den Suchmaschinen als erste Treffer ausgegeben werden. Ich will mal versuchen zu beschreiben was ich meine….

Die Suche nach der Suche

Ich suche Firma XY, weil ich die besuchen will und anstatt mir deren Webseite auszugeben – ich habe bei Allmacht Google bereits regional auf Österreich eingrgrenzt – bekomme ich als erstes 9 Links zu sogenannten Firmensuchmaschinen. Allen voran steht der Herold, der dank 7er Pagerank in Google ganz oben mitspielen darf.

Wenn ich also einen Telefonbucheintrag suchen wollte, hätte ich auch gleich das Telefonbuch aufgerufen…. Die nächste Suchmaschine auf der Suchergebnisseite bittet mich gleich, besagte Firma als Arbeitgeber zu bewerten, die übernächste teilt mir mit, dass sie jetzt leider nicht weiß, welchen Umsatz das Unternehmen letztes Jahr gemacht hat. Nummer 4 meint nur, dass sie zu dieser Firma keinen Eintrag hat, bietet mir aber gleichzeitig an, doch selbst einen zu verfassen. Nummer 5 hat einen Eintrag, die Webseite zur Firma möchte sie mir aber nur verraten wenn ich mich dort auch registriere. Nummer 6 auf der Liste hat gar nichts zu der Firma, schlägt aber vor, doch einfach bei Google danach zu suchen – sie tarnt aber die Googlesuche mit einem eigenen Header und zeigt jede Menge Werbung artverwandter Firmen. Nummer 7 ist wieder ein Telefonbuch, nummer 8 ist Ask – weil die einfach auf alles (k)eine Antwort haben, Nummer 9 meint ich kann mir zu dem Thema was bei einem großen Internetversandhaus bestellen und voilá Nummer 10 führt mich endlich zur gesuchten Firmenhomepage.

Liebe Suchmaschinenbetreiber, uns Suchenden ist nur bedingt langweilig, wir mögen es, wenn man nach A fragt auch den Weg zu A gewiesen zu bekommen und nicht den Umweg nehmen zu müssen über Y und Z – ist das so kompliziert? Einige dieser Suchportalbetreiber werben mittlerweile sogar schon damit, dass wenn man einen bezahlten Eintrag nimmt, man sich quasi einen höheren Google-Pagerank damit kaufen kann – ist das nicht toll? Und ist das nicht genau das, was Google eigentlich nie wollte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.