Copyright bei Bildern aus dem Netz

By | 9. Juli 2013

Das Copyright bei Bildern aus dem Internet ist etwas, dass jeden schon einmal beschäftigt hat,  der eine Webseite sein eigen nennt. Selbst wenn man die Bilder selbst macht gibt es noch immer Dinge die zu beachten sind. Der folgende Artikel befasst sich genau mit dieser Thematik.

Copyright bei Bildern – eigene Fotos

Wer selbst Bilder für die Webseite macht oder von einem Fotografen machen lässt, muss eigentlich nur auf zwei Dinge achten. Zum einen darf man keine geschützten Marken verwenden, ohne Einverständnis des Markeninhabers. Wenn Sie zum Beispiel Ihr Lokal bewerben und es sind auf den Bildern große Sonnenschirme mit dem Coca-Cola Schriftzug zu sehen, sollten Sie sich absichern und beim Vertrieb nachfragen ob das in Ordnung geht. Im Normalfall wird er hier nichts dagegen haben. Das Copyright bei Bildern aus ihrer eigenen Produktion liegt natürlich bei Ihnen.

Wesentlicher Teil des Webdesign ist die Aufgabe die richtigen Bilder für die Webseite zu finden. Worauf noch zu achten ist, wenn Sie eigene Bilder in ihrem Webauftritt verwenden ist, dass Personen die darauf abgebildet sind, auch damit einverstanden sind. Das Recht am Bild gilt, und ein Schnappschuss, wieder das Beispiel mit dem Lokal, bei dem jemand genüsslich an seinem Bier nippt, könnte diesem eventuell nicht recht sein. Vielleicht möchte er nicht, dass im Internet jeder sehen kann, dass er gerne Bier trinkt.

Lassen Sie Fotos von einem Fotografen machen, teilen Sie diesem mit wofür Sie die Fotos benötigen. Damit sollten Sie auf der sicheren Seite sein, was die Bilder für die Webseite angeht.

Bilder für die Webseite von Plattformen kaufen

Plattformen gibt es viele, ich arbeite hauptsächlich mit Fotolia, da mir hier das Preis-Leistungs-Verhältnis besonders gut gefällt. Ein weiterer Grund ist, dass nicht unter jedem Bild der Copyright-Vermerk angegeben werden muss, sondern ein Bilderverzeichnis ausreicht, in dem Sie die relevanten Informationen zu den von Ihnen verwendeten Bildern anführen.

Generell ist bei solchen Plattformen das Kleingedruckte genau zu lesen. Auch die unterschiedlichen Lizenztypen sind zu studieren. Sie können beispielsweise Bilder für die Webseite kaufen (eigentlich erwerben Sie das Nutzungsrecht daran für einen bestimmten Zweck), möchten Sie die Bilder für die Webseite weiters auch auf Flyer drucken lassen, benötigen Sie normalerweise eine erweiterte Lizenz dafür. Richtig teuer kann es werden, wenn Sie das Bild auch noch in einer Marke verwenden möchten, die Sie registrieren lassen wollen. Diese Art der Lizenzierung ist in den meisten Standardverträgen ausgeschlossen. Auch untersagt sind Werbungen für politische Parteien, Drogen und pornographische Inhalte. Das steht aber wie gesagt immer im Kleingedruckten.

Lizenzfreie Bilder gratis aus dem Netz

Auch das gibt es. Allen voran sei hier Pixabay zu nennen, wo jeder der ein Bild hochlädt, die Rechte daran quasi aufgibt. Die Bilder von dort können Sie fast für alles verwenden und das auch noch kostenlos, es handelt sich um Freie Fotos und Abbildungen. Die Auswahl ist verständlicherweise wesentlich kleiner als bei den professionellen Plattformen und auch die Qualität lässt sich nur bedingt vergleichen, dafür ist die Sache aber eben gratis. Auch Pixabay hat einen Pferdefuß auf den hingewiesen werden muss.

Da jeder dort Bilder hochladen kann und das im Prinzip auch anonym, könnte jemand Bilder, die ihm gar nicht gehören bei Pixabay als lizenzfreie Bilder einstellen. Laden Sie solche dann herunter und verwenden diese Bilder für die Webseite, könnte Sie der Rechteinhaber klagen. Die Verantwortung dafür, dass das Foto welches Sie verwenden auch lizenzfrei ist, liegt nämlich bei Ihnen und nicht bei Pixabay – das ist in deren Nutzungsbedingungen festgehalten. Auch wenn Sie die Bilder dort verwenden dürfen, das Copyright bei Bildern von Pixabay ist immer noch beim Fotografen – Ihnen wird lediglich eine Nutzung in vollem Umfange gestattet.

Ein ähnliches Service bietet Pixelio an – auch hier bekommt man fast lizenzfreie Bilder für die Webseite. Es gibt hier zwei Versionen von Lizenzen – eine für redaktionelle Beiträge und eine für redaktionelle und kommerzielle. Nur letztere erlaubt es die Bilder für die Webseite in einem gewerblichen Rahmen zu nutzen. Merchandising Artikel darf man mit Bildern von Pixelio übrigens nicht produzieren. Das Copyright bei Bildern bleibt auch hier beim Urheber.

Zahlreiche Bilder auf unseren Seiten sind von Pixabay. Dort können auch Hobbyfotografen rasch herausfinden, wie beliebt ihre Bilder sind. Auch wenn Pixabay nichts bezahlt und dem Fotografen sogar die Rechte am Bild abnimmt, man akzeptiert dort nicht jedes Foto. Die Community aus Deutschland ist aber dennoch eine große Hilfestellung wenn Sie Bilder für die Webseite suchen.

 Links

 

Copyright bei Bildern - Fotolia

 

Auf diesen Plattformen finden Sie Abbilungen, bei denen das Copyright bei Bildern zumindest klar definiert ist.

One thought on “Copyright bei Bildern aus dem Netz

  1. Pingback: Webdesign II – Wie bekomme ich wiederkehrende Besucher?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.